Verhaltenstherapie

Die Verhaltenstherapie ist eine wissenschaftlich anerkannte, wirksame Therapiemethode, die eine Vielzahl unterschiedlicher Techniken integriert. So werden z. B. ungünstige Einstellungen verändert (kognitive Umstrukturierung) oder Ängste durch Konfrontationsübungen abgebaut. Darüber hinaus setze ich zahlreiche Methoden und Arbeitsmaterialien ein, die ich mir in Weiterbildungen angeeignet habe und die sich bewährt haben, z. B. aus der sogenannten Schematherapie oder aus der Dialektisch-Behavioralen Therapie.

Kennzeichnend für die Verhaltenstherapie ist, dass sie gegenwartsbezogen, handlungs- und lösungsorientiert ist und daher oft als „handfest“ erlebt wird. Generell wird davon ausgegangen, dass das Denken, Fühlen und Handeln eines Menschen auf der Basis seiner individuellen Erfahrungen erlernt und damit veränderbar ist. In der Verhaltenstherapie wird zunächst die Entstehung einer Problematik erfasst und deren Einordnung in ein begründetes Modell vorgenommen. Daraus leiten sich in der Regel erste Veränderungsansätze ab.

Individuelle Lösungen werden gemeinsam erarbeitet und von Ihnen umgesetzt. Dabei werden alle Schritte offen und transparent diskutiert, wir arbeiten „auf einer Augenhöhe“.

Print Friendly, PDF & Email